Der 3D Bogenparcours in Wöllersdorf bei Wr. Neustadt

 

Der 3D-Bogenparcours des HSV-Wr.Neustadt in Wöllersdorf ist mein Hausparcours. Ich bin seit 2015 Mitglied, trainiere dort regelmäßig und drehe auch einen großen Teil meiner Youtube-Videos auf diesem Parcours. Von daher widme ich den ersten Beitrag zum Thema Parcoursberichte auf dieser Webseite natürlich diesem Parcours.

 

Ausstattung des 3D Parcours in Wöllersdorf:

 

Einschießplatz mit Scheiben auf 10, 20, 30 und 40 Meter. Dazwischen die vom 3D Parcours ausgemusterten 3D Ziele. Sitzgelegenheiten, Bogenständer. Bogenverleih und Buffetbetrieb am Einschießplatz am Wochenende. Mit fünf von fünf Sternen bewerteter Gugelhupf von Oma Tina!

31 reguläre 3D-Ziele am Parcours, dazwischen einige Sonderziele für mutige Bogenschützen. Pflöcke rot, blau, weiß. Schilder von den Zielen mit eingezeichneter Trefferzone beim Abschussplatz. Netze/Matten als Pfeilfänge.

Gelände und Wahrscheinlichkeit für Pfeilverlust 😉

 

Das Gelände ist lichter Föhrenwald. Zu Beginn gibt es zwei kurze, steile Passagen bergab. Danach verläuft der Weg zwischen den Abschusspflöcken recht flach. Zu den Zielen hin gibt es jedoch einige weitere Steigungen zu bewältigen. Zum leichteren Aufstieg/Abstieg sind Seile angebracht. Gegen Ende hin gibt es noch einmal eine kurze Steigung. Parcoursllänge sind rund 2 Kilometer.

Hinter den Zielen sind Pfeilfänge, aber das Gelände ist generell felsig. Von daher führen vor allem zu tiefe Schüsse gerne einmal zu gebrochenen Pfeilen. Verlorene Pfeile sind dafür eher unwahrscheinlich – zumindest so lange man gut genug schießt, um den Pfeilfang zu treffen.

 

Zustand, Wartung, Besucherandrang

 

Der Parcours wird laufend in Schuss gehalten, zerschossene Ziele zeitnah ausgetauscht. Am Wochenende herrscht, vor allem bei schönem Wetter, oft großer Besucherandrang. Am Einschießplatz kann es hierdurch zu längeren Wartezeiten kommen, bis alle fertig geschossen haben. Auch am Parcours kann es dadurch mal etwas länger dauern. In der Regel verteilt es sich aber gut und wenn die Netiquette eingehalten wird, (Schnellere Schützen/Gruppen vorlassen!) kommt man ohne längere Wartezeiten über die Runde.
Unter der Woche kann man in der Regel auch am Einschießplatz in Ruhe trainieren.

 

Preise, Bezahlung, Mitgliedschaft, Öffnungszeiten

 

Der Parcours ist auch für Nicht-Mitglieder besuchbar. Die Tageskarte für den Parcours kostet für Gäste:
0-10 Jahre: Gratis
10-16 Jahre: 5,-
17-99 Jahre: 10,- (Stand 2018, Infos zu weiteren Preisen und Mitgliedschaft hier: http://www.hsv-bogensport.at/index.php/3d-parcours/preise-parcours
Eintrag in Parcoursbuch und Bezahlung erfolgt direkt am Einschießplatz.
Täglich geöffnet, Schießzeiten 1. Oktober bis 30. April: 9-17 Uhr / 1. Mai bis 30. September: 8-19 Uhr

Schwierigkeitsgrad und Fazit

 

Der Parcours ist meiner Meinung nach sehr interessant gestellt. Die Distanzen sind den jeweiligen Zielen angepasst, die Schüsse aber so angelegt, dass man gerne mal der einen oder anderen Fehleinschätzung erliegt. Es gibt einige steilere Schusswinkel, aber extreme Steilschüsse fehlen. Insgesamt würde ich den Parcours mit der Schwierigkeit „moderat“ titulieren, sowie als gut gelungene Mischungen verschiedener Schusssituationen.
Fazit: Unbedingt vorbeikommen und anschauen. Alleine schon wegen Oma Tinas Backkünsten! 😉

www.hsv-bogensport.at

Hier findet ihr noch Videos über den Parcours:

Dir gefallen meine Beiträge und Videos?

Hier kannst Du meine Bücher ansehen.

(Werbung)

Lerne jetzt Bogenschießen:

Intuitiv Bogenschießen Coaching

  • Lerne alleine oder in einer Kleingruppe
  • Keine Vorkenntnisse nötig
  • Individuelles Eingehen auf Vorkenntnisse und Trainingsziele
  • Leihausrüstung vorhanden