Anleitung für den Spinewertrechner:

  • Mithilfe von diesem Spinewertrechner kannst du dir den statischen Spinewert ausrechnen, den du für deinen Pfeilschaft benötigst.
  • Die Angaben für das Zuggewicht müssen in Pfund erfolgen, für die Pfeillänge in Zoll, für das Spitzengewicht in Grain. Ist das Insert schwerer als 25grain, rechne auch das Gewicht über 25 grain zum Gewicht der Pfeilspitze dazu. Bitte berühre mit der Maus auch die Fragezeichenfelder. Hier geht’s zum Umrechner für/in die englischen Maßeinheiten. 
  • Du kannst die Werte für den Spinewertrechner mithilfe des magischen Schiebereglers eingeben oder direkt in das Feld des schreiben. Bei Komma-Eingaben achte darauf, dass das Komma ein Punkt ist.
  • Klicke bei den anderen Feldern an was zutrifft. Du musst bei allen Feldern eine Angabe machen, damit das Ergebnis möglichst genau wird.
  • Der Spinewert wird dir dann automatisch unten angezeigt. Mehr zum statischen und dynamischen Spinewert findest du ebenfalls unten.
Wird geladen...




Spinewert Carbon

0
* Required

Bitte beachte:

Der mithilfe solcher Rechner ermittelte Spinewert, kann aufgrund der Vielzahl an Materialien und der Art ihrer Verarbeitung immer nur ein Näherungswert sein. Unter diesem Link findest Du einen individuellen, transparenten Spinewertrechner der Dir ermöglicht selbst zu bestimmen, welche Korrekturwerte der Rechner anwenden soll. 

Dir gefallen meine Beiträge und Videos?

Schau Dir auch meine neuen Bücher dazu an!

Spinewertrechner – warum ist der Spinewert wichtig?

Beim Abschuss wird der Pfeil durch den Druck der Sehne gestaucht. Das heißt, er verlässt den Bogen nicht gerade, sondern biegt sich durch. Hat der Pfeil nun eine falsche Biegefestigkeit, schlägt er beim Abschuss am Bogen an und das Ergebnis ist ein unruhiger Pfeilflug. Prinzipiell ist ein Pfeil mit der richtigen Biegefestigkeit bei allen Bogentypen wichtig. Bei Bögen ohne Schussfenster, merkt man einen falschen Spinewert deutlicher als bei Bögen mit Fenster.

Spinerwertrechner – was ist der statische Spinewert?

Dieser gibt an, wie biegsam ein Pfeilschaft ist.
Hierfür wird der Pfeil mit einer bestimmten Stützlänge aufgelegt und in der Mitte mit einem bestimmten Gewicht belastet.
(Nach AMO-Standard 26“ Stützweite und 2 Pfund Belastung. Nach Easton-Standard 28“ Stützweite und 1,94 Pfund)
Die Durchbiegung des Pfeiles wird in 1/1000“ gemessen.

Auf Carbonschäften* findet sich die Angabe dann meistens als tausendstel- Zahl, also beispielsweise 500, oder auch auf ein 1“ Zoll bezogen in der Schreibweise: 0.500 oder .500. Je höher die Zahl also ist, desto biegsamer, sprich weicher ist der Pfeil.

Für Holzpfeile* wird der Spinewert meist traditionell in Pfund an angegeben, und zwar so, dass der Wert die Zugstärke eines englischen Langbogens angibt, für den der jeweilige Pfeil bei einer Länge von 28 Zoll und einer Pfeilspitze mit 125 grain, bei einem Auszug von 28 Zoll, geeignet wäre.
Für andere Bögen, länger oder kürzere Pfeile etc., muss dann der entsprechende statische Spinewert des Pfeilschaftes anders ausgewählt werden.

Was ist der dynamische Spinewert?

Der dynamische Spinewert ergibt sich aus dem statischen Spinewert des Schaftes, der restlichen Pfeilkonstruktion, der Konstruktion des Bogens, dem Sehnenmaterial, Zubehör auf Sehne oder Bogen, sowie durch die persönliche Auszugslänge des Schützen und das daraus resultierende Zuggewicht.

All diese Faktoren haben Einfluss darauf, wie der Pfeil beim Abschuss dann tatsächlich „arbeitet“
Der dynamische Spinewert kann in diesem Sinne nicht gemessen werden. Allerdings kann aufgrund der anderen Faktoren zumindest grob ermittelt werden, welcher statische Spinewert für den Pfeilschaft in Frage kommt. Genau dies macht der Spinewertrechner.
Du kannst ihn auch verwenden um zu sehen, wie unterschiedliche Werte den Spinewert beeinflussen. Erhöhst du beispielsweise das Gewicht der Pfeilspitze, empfiehlt dir der Rechner einen niedrigeren Carbon-Spinewert (bzw. einen höheren Holz-Spine), also einen steiferen Pfeil. Und zwar deshalb, weil der Pfeil im Abschuss um so mehr gebogen wird, je schwerer die Pfeilspitze ist.
Du kannst auch den dynamischen Spinekalkulator verwenden um übersichtlicher zu sehen, wie sich der dynamische Spine mit anderen Komponenten verändert.

Das genaue Setup für einen Pfeil, muss aber letztendlich immer durch Erfahrung und Tests, wie beispielsweise dem Rohschaft-Test herausgefunden werden.

Bögen, Zubehör & mehr

Jetzt mit neuen Empfehlungen.

Waffengesetz Deutschland: Änderungen bei Armbrüsten und Bögen
Waffengesetz Deutschland – geplante Änderungen für Armbrüste und Bögen Aktuell in der Debatte stehen die Änderungen des Waffengesetzes in Deutschland. Ob diese Änderungen im Waffengesetz Deutschland sinnvoll und gerechtfertigt sind, muss natürlich jeder selbst...
Pfeile kaufen oder selber bauen? Worauf es ankommt!
Fertige Pfeile kaufen oder Pfeile selbst bauen?   Vor allem Anfänger kaufen meist fertige Pfeile und scheuen davor zurück, sich ihre Pfeile aus vorgefertigten Elementen selbst zusammenzubauen. Es gibt in der Tat auch einiges bezüglich des passenden Pfeils zu...
Das Wetter und sein Einfluss auf Material und Schützen
Das Wetter, Pfeil, Bogen und Schütze Das Wetter wirkt sich in vielfältiger Weise auf das Material beim Bogenschießen, sowie auch auf den Schützen selbst aus. Im Folgenden erfährst Du, was Du in Bezug auf das Wetter, Wärme, Kälte, Trockenheit, Feuchtigkeit beachten...
Geschenke für Bogenschützen
Geschenke für Bogenschützen Weihnachten steht vor der Tür. Oder ein Geburtstag. Oder sonst ein Anlass, zu dem man dem Bogenschützen oder der Bogenschützin ein Geschenk machen möchte. Hier findet ihr ein paar T-Shirts und andere Produkte, die ich ziemlich cool finde....
Zuggewicht Bogen – Alles rund ums Thema
Alles rund ums Thema Zuggewicht beim Bogen Das Zuggewicht gibt an, welches Gewicht bei einer bestimmten Auszugslänge auf den Fingern des Schützen liegt. Oder anders ausgedrückt: Welches Gewicht an der Sehne hängen muss, um eine bestimmte Auszugslänge zu erreichen. Das...
Facewalking
Beim Facewalking wird der Ankerpunkt im Gesicht in Abhängigkeit von der Entfernung zum Ziel verändert. Je nach Ankerpunkt kann auf eine bestimmte Distanz die Pfeilspitze genau ins Ziel gehalten werden. Auf diese Weise ermöglicht das Facewalking ein systematisches...
Carbonpfeil
Carbonpfeil: Welcher Pfeil hält am meisten aus, fliegt am besten etc... Welcher Carbonpfeil am meisten aushält oder auch welcher die besten Flugeigenschaften aufweist, ist eine relativ häufige Frage unter neuen Bogenschützen. Die Haltbarkeit von einem Carbonpfeil*...
Rohschafttest, Blankschafttest (Vergleichsmethode)
Rohschafttest, Blankschafttest (Vergleichsmethode)   Der Rohschafttest bzw. Blankschafttest dient dazu, den dynamischen Spinewert des Pfeils, sowie die Postion des Nockpunktes zu überprüfen. Es gibt verschiedene Herangehensweisen an den Rohschafttest. Die...
Meditativ Bogenschießen
Meditativ Bogenschießen – äußerst hilfreich aber gerne belächelt Meditativ Bogenschießen – mein Zugang zum Bogenschießen ist  ganzheitlich. Für mich besteht Bogenschießen nicht nur aus reiner Schusstechnik und Materialleistung, sondern auch aus dem Erreichen eines...
Recurvebogen
Recurvebogen – Beschreibung Charakteristisch und namensgebend für einen Recurvebogen sind die gegen die Zugrichtung gebogenen Wurfarme. Die Spitzen der Wurfarme weisen zumindest bei abgespanntem Bogen also auf jeden Fall vom Schützen weg. Je nach Stärke der Biegung...

Dir gefallen meine Beiträge und Videos?

Schau Dir auch meine neuen Bücher dazu an!

Lerne jetzt Bogenschießen:

Intuitiv Bogenschießen Coaching

  • Lerne alleine oder in einer Kleingruppe
  • Keine Vorkenntnisse nötig
  • Individuelles Eingehen auf Vorkenntnisse und Trainingsziele
  • Leihausrüstung vorhanden