Fernglas zum Bogenschießen?

 

Ein Fernglas wird von vielen Bogenschützen als Hilfsmittel verwendet. Es dient dazu die Trefferzone am Ziel auszumachen, sowie um festzustellen, ob ein Pfeil noch im Ziel oder schon daneben steckt. Auch um zu erkennen, ob ein Ziel wirklich mit der Seite zu einem steht oder leicht verdreht ist, eignet sich ein Fernglas. Viele Schützen, vor allem auch im Bereich des intuitiven/instinktiven Bogenschießens verzichten jedoch auch auf ein Fernglas. Entweder aus Gründen des „puren“ Bogenschießfeelings, oder weil sie einfach möglichst wenig Gepäck mit sich führen wollen.

Werbehinweis: Bei den zu den Produkten eingefügten Text-und Bildlinks handelt es sich um Affiliate-Werbelinks

Welches Fernglas eignet sich zum Bogenschießen?

 

Da das Fernglas meist für das Bogenschießen am 3D Parcours verwendet wird und dort größere Strecken im Gelände zurückzulegen sind, kommen natürlich eher kleine und leichte Ferngläser zum Einsatz. Der Vorteil beim Bogenschießen ist, dass die Entfernungen zum Ziel eher gering sind, also auch Ferngläser mit geringerem Vergrößerungsfaktor infrage kommen. Prinzipiell schadet es nicht, wenn ein Fernglas zum Bogenschießen halbwegs lichtstark ist. Wir schießen zwar bei Tageslicht, aber gerade im Wald und bei Bewölkung wird es auch zur Mittagszeit schnell mal dämmrig.

Ist ein Fernglas bei Bogensport-Turnieren erlaubt?

 

Es ist immer das jeweilige Reglement zu beachten. Im Buch 4 der WA Regeln für Feldbogenschießen und 3D heißt es zum Beispiel:

„22.3.9. Ferngläser, Ferngläser mit Stativ und andere Sehhilfen zum Erkennen der
geschossenen Pfeile dürfen verwendet werden,
22.3.9.1. sofern sie nicht zur Entfernungsmessung verwendet werden und für die
anderen Wettkämpfer kein Hindernis darstellen.“ (Quelle: https://www.oebsv.com/oebsv/regelwerke/world-archery )

Bei allen Bewerben bei denen es um das Schießen auf unbekannte Entfernungen geht, sind jegliche Geräte zur Entfernungsmessung logischerweise untersagt. Ferngläser mit Fadennetz- oder Strichplatten fallen also aus. In diesem Zusammenhang auch interessant: Objektive an Kameras weisen zuweilen eine Entfernungsskala für den Fokuspunkt auf oder eine Skala wird im Display angezeigt. Würde ich als beispielsweise meine Spiegelreflexkamera mit dem Sigma 150-500 dran zum Turnier mitschleppen (oder eine Gruppe als Fotograf begleiten), könnte ich durch Scharfstellen auf das Ziel ganz einfach Entfernungen bis 50 Meter ermitteln 😉 .

Sind Ferngläser für das Bogenschießen tatsächlich sinnvoll?

 

Selbstverständlich hilft ein Fernglas beim Bogenschießen dabei, die genaue Position der Trefferzone zu ermitteln. Und es hilft natürlich auch zu wissen, wo genau der Pfeil hin muss. Dies ist völlig unabhängig davon, ob mit Visier oder intuitiv geschossen wird. Ein fixer Punkt, auf den wir uns fokussieren können, ist immer von Vorteil. Die Frage ist allerdings auch, ob wir den Schuss dann entsprechend umsetzen können.
Inwiefern der Wechsel von naher und normaler Wahrnehmung uns beim Bogenschießen stört, ist schwer festzulegen.

Weiter ist es natürlich auch so etwas wie eine „Glaubensfrage“ ob wir mit oder ohne Fernglas Bogenschießen. Ich persönlich bevorzuge es pur, also ohne Sichthilfe Bogen zu schießen. Für mich besteht ein wesentlicher Reiz beim Bogenschießen darin, mich aufgrund meiner Erfahrungen und anhand von Merkmalen, die mit freiem Auge zu erkennen sind, ins Ziel orientieren zu können. Dazu gehört für mich auch, Ziele die ich noch nicht kenne einfach zu „erlernen“. Dies tue ich unter anderem auch dadurch, mit das Ziel auf bestimmte Weise zu betrachten und zu unterteilen, so wie in diesem Video erklärt:

Bogenschießen mit oder ohne Fernglas – jeder wie er mag

 

Letztlich soll und darf aber natürlich jeder Bogenschütze so schießen wie er mag. (Außer natürlich er muss sich bei einem Bogenturnier an ein bestimmtes Regelwerk handeln)
Und ein Fernglas ist ja auch außerhalb vom Bogenschießen ein nützliches Ding. Wer gerne die Natur beobachtet, wird auch am 3D Parcours öfter mal zum Fernglas greifen und Vögel oder andere Tiere beobachten. Denn schließlich ist Bogenschießen ja nicht nur Sport, sondern auch Naturerleben!

Unten findet ihr noch ein Video zum Thema 3D Tiere mit „schwieriger“ Trefferzone. Mehr zu Ausrüstung und Zubehöhr zum Bogenschießen gibt es hier: https://intuitivbogen.at/category/materialkunde-fuer-das-bogenschiessen

Alle ins Gold, alle ins Blatt, egal ob mit oder ohne Fernglas.

Neuroathletik
Neuroathletik-Training beruht auf der Tatsache, dass jegliche Bewegung vom Gehirn gesteuert wird. Über unsere verschiedenen Wahrnehmungssysteme nehmen wir unablässig Informationen auf. Diese werden blitzschnell verarbeitet und Bewegungsabläufe angepasst. Störungen und...
Goldangst
Goldangst bezeichnet das Phänomen, dass der Bewegungsablauf beim Bogenschießen nicht wie gewohnt ablaufen kann. Es kommt zu verschiedenen Symptomen, die für Betroffene unüberwindlich erscheinen und häufig als extrem frustrierend erlebt werden. Einige andere Begriffe...
Bogenschießen Schritt für Schritt
Bogenschießen Schritt für Schritt erklärt den Schussablauf im Detail und lässt sich anhand vieler Illustrationen auch von Anfängern einfach nachvollziehen. ● Ausführliche, aber dennoch leicht verständliche und bebilderte Erklärung zur Schießtechnik.● Wichtige...
Warum so viele Bogenparcours sch… sind
Es gibt viele Bogenparcours und viele davon sind sch…  Aber warum? Dafür muss man zuerst einmal die vier Parcourstypen kennen. Der "Etepetete Parcours" Dieser Bogenparcours Typ ist so schön, dass selbst Beauty-Instagram Stars mit Millionen Followern vor Neid...
Die drei Warum-Fragen beim Bogenschießen
Die Frage “WARUM” ist essenziell beim Bogenschießen. Ein Spruch, den ich immer wieder gerne mal bringe und der auch auf meinen Visitenkarten steht: “Wer bogenschießt muss lediglich zwei Dinge wissen: Warum er trifft und warum er daneben schießt.”Das klingt zuerst nach...
Facewalking
Beim Facewalking wird der Ankerpunkt im Gesicht in Abhängigkeit von der Entfernung zum Ziel verändert. Je nach Ankerpunkt kann auf eine bestimmte Distanz die Pfeilspitze genau ins Ziel gehalten werden. Auf diese Weise ermöglicht das Facewalking ein systematisches...
Sieben Fakten zum Bogensport
Die sieben wichtigsten Bogensport-Fakten Jeder richtige Bogenschütze muss die folgenden sieben Dinge zum Bogenschießen wissen. Sie stellen das Grundwissen rund um den Bogensport dar! Warum tragen so viele Bogenschützen ein Messer bei sich? Mit dem Messer zeigen die...
Bogenschießen
Bogenschießen Bogenschießen ist eine Tätigkeit, die der Mensch seit der Steinzeit ausführt. Wie lange genau er schon mit Pfeil und Bogen hantiert, wissen wir nicht. Die ältesten bislang gefundenen Spitzen aus Stein datieren auf ein Alter von rund 64000 Jahren....
Alles außer mentales Training!
Der Widerstand gegen mentales Training beim Bogenschießen Mentales Training ist für das Bogenschießen unerlässlich - jeder weiß es, niemand macht es.Gut - dass niemand mentales Training macht, ist natürlich plakativ übertrieben. Aber obgleich eigentlich alle...
Safety First (Platzreife/Parcoursreife)
Safety First (Platzreife/Parcoursreife) Hier findest Du die wichtigsten Informationen zum Safety-First Zertifikat, mit dem Du bei Bogensportanlagenbetreibern gegebenenfalls nachweisen kannst, über alle relevanten Sicherheitsregeln Bescheid zu wissen. Wenn Du die...

Dir gefallen meine Beiträge und Videos?

Schau Dir auch meine neuen Bücher dazu an!

Lerne jetzt Bogenschießen:

Intuitiv Bogenschießen Coaching

  • Lerne alleine oder in einer Kleingruppe
  • Keine Vorkenntnisse nötig
  • Individuelles Eingehen auf Vorkenntnisse und Trainingsziele
  • Leihausrüstung vorhanden