Das Wetter, Pfeil, Bogen und Schütze

Das Wetter wirkt sich in vielfältiger Weise auf das Material beim Bogenschießen, sowie auch auf den Schützen selbst aus. Im Folgenden erfährst Du, was Du in Bezug auf das Wetter, Wärme, Kälte, Trockenheit, Feuchtigkeit beachten musst. 

Wettereinflüsse auf den Pfeil

Hier muss natürlich wieder das Material unterschieden werden. Holzpfeile reagieren wesentlich sensibler auf das Wetter als Carbon- oder Aluminiumpfeile. Je nach Trocknungsgrad und abhängig davon, ob und wie es behandelt wurde, können Holzschäfte Feuchtigkeit im unterschiedlichen Ausmaß aufnehmen, bzw. auch wieder abgegeben. Sind Holzschäfte hier häufig großen Schwankungen unterworfen, werden sie auch häufig krumm. Weiter neigen vor allem Holzschäfte mit hohem Feuchtigkeitsgehalt dazu, im Winter spröde zu werden und leichter zu brechen.
Bezüglich Feuchtigkeit sind Carbon- und Aluminiumschäfte nicht anfällig. Sehr wohl jedoch, können sehr hohe oder niedere Temperaturen die Biegefestigkeit, bzw. das Biegeverhalten von Carbonpfeilen beeinflussen. Bei Hitze werden diese Pfeile etwas weicher, bei Kälte härter. Die Auswirkungen sind nicht all zu dramatisch, können aber von Präzisionsschützen wahrgenommen werden. 

Bögen, Zubehör & mehr

*

Der Bogen bei kaltem und warmen Wetter

Ebenso wie der Pfeil, kann sich auch das Zuggewicht eines Bogens, bzw. sein Wurfverhalten ändern. Auch hier sind Bögen in traditioneller Bauweise wieder anfälliger, als Bögen mit laminierten Wurfarmen mit Holzkern oder Carbonwurfarmen. Laminierte Wurfarme/Carbonwurfarme werden bei Kälte etwas steifer und schwerer zu ziehen, bei Wärme etwas weicher und leichter. Auch hier sind die Unterschiede eher klein, aber anhand des Zuggewichts messbar. Ein Video von Hobin Rood dazu, findest Du am Ende des Artikels. Hierbei bringen die Wurfarme bei Kälte zwar mehr Zuggewicht auf die Waage, die Pfeilgeschwindigkeit nimmt jedoch ab, da sich die kalten Wurfarme nicht so schnell entspannen können wie die warmen Wurfarme.  

(Werbung)

Wettereinflüsse auf die Bogensehne

Dacron- und Fastflightsehnen sind prinzipiell ebenfalls wenig anfällig gegen Temperaturschwankungen. Bei sehr hohen Temperaturen dehnt die Sehne ein wenig nach, bei sehr niedrigen Temperaturen zieht sie sich etwas zusammen. Schwankungen der Luftfeuchtigkeit machen sich ebenfalls bestenfalls sehr leicht bemerkbar – Anhaltender Regen jedoch, macht auch die beste Kunststoff-Sehne irgendwann schwerer. Auch wenn das Material selbst kein Wasser aufnehmen kann, dringt Feuchtigkeit in die Zwischenbereiche und haftet am Sehnenmaterial an.

(Werbung)

Bogenschießen bei Regen

Regen ist wohl das Wetter, welches so gut wie allen Bogenschützen am meisten auf den S… geht, wenn sie draußen schießen müssen. Bei anhaltendem Regen saugt sich die Sehne mit Wasser voll, ebenso die Federn, sofern nicht mit Vanes geschossen wird. Auch der Handschuh oder Fingertab werden nass, was zu Lösefehlern führen kann. Des Weiteren klebt dem Schützen irgendwann die Kleidung am Körper, was seine Bewegungsfreiheit einschränkt. Der Bogengriff wird natürlich ebenfalls rutschig. 
Hier gilt es, Federn und Fingerschutz so lange trocken zu halten wie es eben geht. Auch sollte vor dem Schuss mehrmals kräftig an der Sehne gezupft werden, um etwas Feuchtigkeit herauszubekommen. 
Das mit nasser Ausrüstung weniger Energie auf den Pfeil kommt, kann es vorkommen, dass die Pfeile bei Regenwetter zu hart werden und beim Rechtshandschützen nach links abgehen. Vor allem wennd er Spinewert von Haus aus nahe an der Grenze Richtung zu hart ist, kann Nässe hier ein Problem darstellen.

(Werbung)

Dir gefallen meine Beiträge und Videos?

Schau Dir auch meine neuen Bücher dazu an!

Wie das Wetter auf den Schützen wirkt

Kälte führt – vor allem bei unzureichender Kleidung – zu einer Verhärtung der Muskeln. Der Bogenschütze wird bei kaltem Wetter im wahrsten Sinne des Wortes „steif“ und kann seinen Bewegungsablauf nicht mehr sauber durchführen.
Hitze führt einerseits schnell zu Dehydrierung und kann Kreislaufprobleme oder generell Abgeschlagenheit und Müdigkeit hervorrufen. Hier hilft ausreichendes Trinken und angepasste Kleidung – Sonnenbrand vermeiden! – sowie ausreichend Pausen.
Sonne kann blenden – also ist es sinnvoll immer eine Kappe oder ähnliches dabei zu haben.
Jegliche Wettererscheinungen, die als unangenehm empfunden werden, können die Konzentration und das Aktivierungsniveau beeinflussen. Entsprechend besteht ein wesentlicher Punkt im Umgang mit dem Wetter darin, sein mentales Setup entsprechend anzupassen.

WBU Aggsbach – Bogenschießen in der schönen Wachau
Bogenschießen beim WBU Aggsbach-Markt in der schönen Wachau   Die Bogensportanlage des WBU Aggsbach Markt ergab sich für mich durch ein geplantes Interview mit den Machern von 3D Skillboard, da er für uns alle ungefähr in der Mitte lag. Die Anlage zum...
Jagdspitzen als Pfeilspitzen
Jagdspitzen als Pfeilspitzen   Jagdspitzen als Pfeilspitzen werden immer wieder verwendet. Leider nicht nur für ihren ursprünglichen Bestimmungszweck, sondern auch für das Schießen am 3D Parcours. In diesem Beitrag erfährst Du mehr über das Thema Jagdspitzen als...
Sieben Fakten zum Bogensport
Die sieben wichtigsten Bogensport-Fakten Jeder richtige Bogenschütze muss die folgenden sieben Dinge zum Bogenschießen wissen. Sie stellen das Grundwissen rund um den Bogensport dar! Warum tragen so viele Bogenschützen ein Messer bei sich? Mit dem Messer zeigen die...
Bogenbau
Bogenbau Bogenbau ist Handwerkskunst und eine Wissenschaft für sich. Sehr viele (angehende) Bogenschützen möchten sich selbst einen Bogen bauen, oder aber auch einen auf sie maßgeschneiderten Bogen vom Bogenbauer anfertigen lassen.Um das Bogen bauen zu lernen, gibt es...
Alles außer mentales Training!
Der Widerstand gegen mentales Training beim Bogenschießen Mentales Training ist für das Bogenschießen unerlässlich - jeder weiß es, niemand macht es.Gut - dass niemand mentales Training macht, ist natürlich plakativ übertrieben. Aber obgleich eigentlich alle...
Pfeilauflage
Die Pfeilauflage soll dafür sorgen, dass der Pfeil möglichst sauber aus dem Bogen geht. Sie bringen Abstand zwischen die Unterkante des Bogenfensters und den Pfeil. Für den seitlichen Abstand sorgt normalerweise ein Button. Wird kein Button verwendet, haben viele...
Qualität statt Quantität beim Bogenschießen
Qualität statt Quantität beim Bogenschießen Was man bei sehr vielen Bogenschützen sieht, ist quantitatives statt qualitatives Bogenschießen. Dies bedeutet, Schützen schießen sehr viele Pfeile, meist kurz hintereinander und achten dabei sehr wenig auf die Ausführung...
WA Regeln zur Ausrüstung beim 3D und Feldbogenschießen
WA Regeln zur Ausrüstung beim Feld und 3D Bogenschießen Im Folgenden findest Du eine Zusammenfassung der von der  World Archery Federation definierten Regeln für die Ausrüstung beim 3D- und Feldbogenschießen. Die WA ist der größte internationale Dachverband für das...
Pfeilgeschwindigkeit
Pfeilgeschwindigkeit – Wovon sie abhängt und wie wichtig sie ist Die Pfeilgeschwindigkeit hängt vom Wirkungsgrad des Bogens und der Beschaffenheit des Pfeils ab. Weiter trägt die Fähigkeit des Schützen auf reproduzierbare Weise zu lösen zu einer konstanten...
Bogenschießen in Rohrbach an der Gölsen, Niederösterreich
Bogenschießen in Rohrbach an der Gölsen, Niederösterreich   In Rohrbach an der Gölsen gibt es einen feinen 3D-Bogenparcours. Der Parcours ist ein Teil des Angebotes der Familie Rosenbaum, die unter anderem eine Mostbuschenschank betreibt sowie Urlaub am Bauernhof...

Lerne jetzt Bogenschießen:

Intuitiv Bogenschießen Coaching

  • Lerne alleine oder in einer Kleingruppe
  • Keine Vorkenntnisse nötig
  • Individuelles Eingehen auf Vorkenntnisse und Trainingsziele
  • Leihausrüstung vorhanden