Pfeilspitzen im Bogensport

Bei den Pfeilspitzen im Bogensport darf es sich ausschließlich um Scheibenspitzen handeln. Diesen ist gemeinsam, dass sie einen runden Querschnitt ohne abstehende Klingen, Kanten, Widerhaken oder ähnliches aufweisen. Jegliche andere Formen von Pfeilspitzen sind aus Sicherheitsgründen strengstens verboten. Wer mit Jagdspitzen oder historischen Pfeilspitzen schießt, erhöht das Sicherheitsrisiko beim Bogenschießen enorm. Die Verletzungen bei einem Treffer mit so einer Spitze wären wesentlich gefährlicher als bei Scheibenspitzen.

Unterschiedliche Formen von Sportspitzen

Pfeilspitzen für den Bogensport gibt es in den unterschiedlichsten Formen. Die Geometrie bewegt sich dabei immer irgendwo zwischen Tropfen- und Nadelförmig. Der Einfluss der Spitzenform der erhältlichen Pfeilspitzen auf den Pfeilflug ist zu vernachlässigen. Rein rechnerisch mag es natürlich aerodynamische Unterschiede geben – deren Auswirkungen fallen aber (zumindest im intuitiven Bereich und den damit einhergehenden Distanzen) nicht ins Gewicht. Auch wird dabei häufig vergessen, dass der Pfeil ja nicht wie eine Rakete völlig steif Richtung Ziel fliegt, sondern oszilliert.
Einen Unterschied mach die Spitzenform aber in Bezug auf Haltbarkeit und die Gefahr von Abprallern beim 3D Bogenschießen.

Bullet-Spitzen (tropfenförmige, kugelförmige Spitzen)

Diese Form von Pfeilspitzen die – je nach Ausführung – in die Nähe einer Tropfenform kommen, gelten als aerodynamisch ideal und verkraften auch Fehlschüsse gegen harte Ziele relativ gut. Sie prallen bei Schüssen gegen sich abflachende Flächen am 3D-Ziel – also Rücken und Bauchbereich – am ehesten ab.  

Bullet Spitzen

Bullet Pfeilspitzen

3D Spitzen/kegelförmige Spitzen/ Nadel- bzw. raketenförmige Spitzen

3D Pfeilspitzen wie unten zu sehen, verringern die Gefahr von Abprallern ein wenig. Prinzipiell gilt: Je länger und nadelförmiger Pfeilspitzen sind, desto eher bleiben sie beim Auftreffen auch schräge Flächen noch stecken. Vor allem bei 3D Zielen mit eher härterer Kunststoffmischung spielt dieser Aspekt eine Rolle. In Summe sollte dieser Punkt jedoch nicht überbewertet werden. Der Bereich, indem Bullet-Spitzen nicht mehr und andere Spitzen noch stecken, ist relativ klein. Anstatt nach der richtigen Spitze zu suchen, sollte das Augenmerk lieber auf Techniktraining, Mentaltraining*, oder auf andere Aspekte des 3D Bogenschießens* gerichtet werden.

3D Pfeilspitzen

Pfeilspitzen 3D Bogenschießen

Pfeilspitzen in Form von Heulspitzen am 3D Parcours?

Heulspitzen sind Pfeilspitzen die beim Schuss ein lautes, heulendes Geräusch erzeugen. Leider gibt es immer wieder mal Bogenschützen, die mit solchen Spitzen zum Spaß am Einschießplatz oder direkt am Parcours schießen. Dies stört sowohl die Tierwelt, als auch andere Schützen die in Ruhe trainieren wollen. Wer hier einwenden möchte, dass die Tiere im Umkreis von 3D Parcours ohnehin an Menschen und Lärm gewöhnt sind: Ja, aber nicht an dieser Form von Lärm. Davon abgesehen wäre es wünschenswert, wenn Menschen einfach mal versuchen, im Wald auch ein bisschen leise zu sein.

Historische Pfeilspitzen und Jagdspitzen

Wie erwähnt haben Jagspitzen und historische Pfeilspitzen im Bogensport nichts zu suchen. Ausnahme sind höchsten historische Spitzen welche die Kriterien von Sportspitzen erfüllen. Einen Beitrag zum Thema Jagdspitzen findest Du unter diesem link. Ein sehr interessantes Buch zum Thema europäische Pfeilspitzen ist beispielsweise dieses hier*. 

Saugut

Jetzt mit neuen Empfehlungen.

Auswahlkriterien bei Pfeilspitzen im Bogensport

Wie oben erwähnt beeinflusst die Spitzenform den Pfeilflug nicht in relevanter Weise. Auch das Thema mit den Abprallern kann vernachlässigt werden. Der relevanteste Punkt beim Kauf von Pfeilspitzen ist deren Gewicht. Das Gewicht der Pfeilspitze beeinflusst den dynamischen Spinewert und den Schwerpunkt (f.o.c) des Pfeils:

https://intuitivbogen.at/pfeilspitze-beim-bogenschiessen-einfluss-auf-spinewert-und-pfeilflug

Ein weiterer Punkt der beachtet werden sollte, ist das Vorhandensein von „Gummidichtungen“. Damit gemeint sind O-Ringe für Schraubspitzen*, die für einen sicheren Halt der Spitze sorgen. Damit wird verhindert, dass versehentlich mit gelockerten Schraubspitzen geschossen wird. Die dabei entstehenden Vibrationen können den Pfeilflug tatsächlich beeinflussen.

Das Material der Pfeilspitze spielt insofern eine Rolle, als es die Lebensdauer der Spitzen beeinflusst. Je dünner und länger die Spitzen werden, desto anfälliger auf Deformationen bei Fehlschüssen werden sie auch. Entsprechend ist also Spitzen aus möglichst hartem Edelstahl der Vorzug zu geben. Des Weiteren sind „schwarze“ Pfeilspitzen im Gegensatz zu veredelten Pfeilspitzen anfälliger auf Rost. 

In diesem Sinne: Alle ins Gold, alle ins Blatt, egal mit welcher Pfeilspitze.

Dir gefallen meine Beiträge und Videos?

Schau Dir auch meine neuen Bücher dazu an!

Mentaltraining im Bogensport
Was ist Mentaltraining? Bei mentalem Training handelt es sich nicht um eine einzige, spezielle Technik. Mentaltraining ist ein Überbegriff für eine Vielzahl von Techniken, durch deren Einsatz sich die mentalen Fähigkeiten eines Menschen verbessern lassen. Speziell im...
Knigge Bogensport: Richtiges Sozialverhalten beim Bogenschießen
Knigge Bogensport: Was ihr beachten solltet Knigge für Bogenschützen: Die Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen beim Bogenschießen sollten ohnehin obligatorisch sein. Darüber hinaus gibt es einige Benimmregeln, die Bogenschützen im Umgang miteinander beherzigen...
Tiller einstellen
Was ist der Tiller? Der Tiller ist der unterschiedliche Abstand zwischen dem oberen und dem unteren Wurfarm zur Sehne, bzw. deren Kräfteverhältnis. Das Tiller einstellen ist bei Bögen deren Wurfarmaufnahmen eine entsprechende Einstellung ermöglichen eine Methode zum...
Bogenparcours, vollständiges Verzeichnis
3D Bogenparcours in Österreich und Deutschland Es gibt in Österreich und Deutschland sehr viele Bogenparcours, aber leider kein einheitliches Verzeichnis derselben. Zwar wird immer wieder versucht entsprechende Datenbanken zu erstellen oder Google-Maps anzulegen, die...
Rückenschmerzen – hilft Bogenschießen?
Rückenschmerzen - hilft Bogenschießen?Rückenschmerzen gehören mit zu den häufigsten Leiden. In Deutschland klagen etwa 70 % aller Menschen über Rückenprobleme. Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule gehören zu den häufigsten Gründen, warum Menschen einen...
Spinewertrechner für Carbonpfeile und Holzpfeile
Anleitung für den Spinewertrechner: Mithilfe von diesem Spinewertrechner kannst du dir den statischen Spinewert ausrechnen, den du für deinen Pfeilschaft benötigst. Die Angaben für das Zuggewicht müssen in Pfund erfolgen, für die Pfeillänge in Zoll, für das...
Bogenschießen in Lackenhof am Ötscher, Niederösterreich
Lackenhof am Ötscher – Update 2019  Der Bogenparcours in Lackenhof am Ötscher wurde 2019 komplett umgestaltet. Er beginnt nun knapp oberhalb der Talstation des Sesselliftes. Karten sind ebenfalls dort erhältlich. Aufgeteilt ist der Parcours nun auf zwei Runden mit...
Toxophilus – Die Schule des Bogenschießens
Toxophilus – Die Schule des Bogenschießens – Lehrbuch  Toxophilus, die Schule des Bogenschießens, ist ein knapp 500 Jahre altes Lehrbuch für Bogenschützen. Roger Ascham, ein englischer Pädagoge, veröffentlichte das Werk 1545. Es stellt das älteste Lehrbuch zum...
Äste vor dem Ziel
Äste vor dem Ziel: Sportlich fair? Vor- und Nachteile. Trainings-technische Überlegungen Immer wieder gibt es Parcours, wo Äste den Weg des Pfeils ins Ziel behindern können. Gemeint ist hier NICHT, wenn Äste oder Bäume vielleicht mal ein paar Zentimeter vom Ziel...
WBU Aggsbach – Bogenschießen in der schönen Wachau
Bogenschießen beim WBU Aggsbach-Markt in der schönen Wachau   Die Bogensportanlage des WBU Aggsbach Markt ergab sich für mich durch ein geplantes Interview mit den Machern von 3D Skillboard, da er für uns alle ungefähr in der Mitte lag. Die Anlage zum...
Welche Pfeilspitzen im Bogensport du verwenden solltest

Lerne jetzt Bogenschießen:

Intuitiv Bogenschießen Coaching

  • Lerne alleine oder in einer Kleingruppe
  • Keine Vorkenntnisse nötig
  • Individuelles Eingehen auf Vorkenntnisse und Trainingsziele
  • Leihausrüstung vorhanden